Glaube & Macht - Sachsen im Europa der Reformationszeit 2. Sächsische Landesausstellung 2003, Torgau, Schloss Hartenfels
Ausstellung Torgau Reiseangebote Information Presse Veranstaltungen Kontakt
Reiseangebote


Einzelreisende

Veranstalter





pict

Renaissance entlang der Elbe
Dresden, Torgau und Wittenberg
3-Tages-Reise

Was Sie erwartet

1. Tag:
Nachdem Sie in einem Dresdner 3-Sterne-Hotel eingecheckt haben, erwartet Sie ein erster spannender Einstieg in das Thema „Sachsen im Europa der Reformationszeit“. Während einer zweistündigen Führung durch die historische Altstadt erleben Sie den Aufstieg Dresdens zur glanzvollen Residenz des sächsischen Kurfürstentums vor dem Hintergrund der Auseinandersetzung um den protestantischen Glauben.

Den Abend beschließen Sie bei einem sächsischen 3-Gang-Menü in Dresdens berühmtem Gewölberestaurant „Pulverturm“.

2. Tag:
Dieser Tagesausflug ist den Renaissancestädten Wittenberg und Torgau gewidmet. In Wittenberg begegnen wir dem Mönch und Professor Martin Luther auf dem Rundgang durch die Stadt, die seit 1996 Weltkulturerbe der Unesco ist. Ein Besuch des Lutherhauses ist eingeschlossen. Nach einer 1-stündigen Mittagspause geht die Fahrt weiter nach Torgau. In der Zeit vom 24.5.-10.10.04 steht ein Besuch der 2. Sächsischen Landesausstellung auf Schloss Hartenfels auf dem Programm (sonst 1,5-stündiger Stadtrundgang).

3. Tag:
Zum Abschluss der Reise laden wir Sie zu einem 2-stündigen Rundgang durch die Gemäldegalerie Alte Meister ein, wo deutsche und italienische Gemälde des ausgehenden fünfzehnten und sechzehnten Jahrhunderts ein fesselndes Bild der Gesellschaft im Zeitalter der Renaissance und der Reformation vermitteln.

Unsere Empfehlung: Sofern es Ihre Zeit erlaubt, sollten Sie unbedingt einen Besuch des Grünen Gewölbes, am ersten oder dritten Tag, einplanen. Diese überaus beeindruckende Schatzkammer der sächsischen Könige präsentiert sich ab Mai 2004 wieder an ihrem ursprünglichen Ort im Dresdner Schloss.

Auf Wunsch: Verlängerungsnacht und Ausflug nach Zwickau

Hier im südlichen Teil des ehemaligen Kurfürstentums Sachsen folgen wir den Spuren einer der frühesten und bedeutendsten Bewegungen der Reformation. Unter der Führung von Niklas Storch und dem radikalen Reformer Thomas Müntzer stellte sich eine Gruppe von religiösen Schwärmern der lutherischen Bibelauslegung entgegen. Unser Rundgang durch Zwickau führt vom Hauptmarkt mit dem prächtigen Gewandhaus aus der Renaissance zum spätgotischen Dom St. Marien, in dem Thomas Müntzers Predigten die Zuhörer in ihren Bann zogen. Auf dem Programm steht auch ein Besuch der schönen gotischen Katharinenkirche, deren Altar aus der Werkstatt Lucas Cranach des Älteren stammt.

Dauer: 3,5 Stunden (ohne Mittagspause) anschließend Heimreise

Preise pro Person

während der Landesausstellung
147 Euro im DZ im *** Hotel pro Person
190 Euro im EZ im *** Hotel pro Person

sonstige Zeit:
139 Euro im DZ im *** Hotel pro Person
182 Euro im EZ im *** Hotel pro Person

Verlängerungsnacht
+ Ausflug nach Zwickau
56 Euro im DZ im *** Hotel pro Person
77 Euro im EZ im *** Hotel pro Person

Was wir Ihnen bieten

Dresden
2 Ü/F in einem *** Hotel in Dresden
2-stündiger exklusiver Stadtrundgang durch die historische Altstadt Dresdens
Abendessen im Pulverturm
2-stündige Führung durch die Gemäldegalerie Alte Meister inkl. Eintritt

Wittenberg – Torgau
2-stündiger Stadtrundgang in Wittenberg
Besuch der Lutherhalle inkl. Eintritt
1,5-stündige Führung durch die 2. Sächsische Landesausstellung
(24.5.-10.10.04) sonst Stadtrundgang in Torgau
Reiseleitung

Verlängerungsnacht + Zwickau
1 Ü/F in einem *** Hotel in Dresden
2-stündiger Stadtrundgang inkl. Führung durch die Katharinenkirche

Informationen und Buchungen:

Dresden Werbung und Tourismus GmbH
Ostra-Allee 11 , 01067 Dresden
PF 120952, 01010 Dresden
Tel. (0351) 49 19 21 40,
Fax 49 19 22 44
groupservice@dresden-tourist.de
www.dresden-tourist.de

Zurück zur Übersicht

Lucas Cranach d.J., Elias und die Baalspriester, Ausschnitt, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Gemäldegalerie Alte Meister

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
s-logo